Unsere Kooperationen

FASS Logo
Berlin, den 9. November 2020


Wir rücken zusammen!

Die Eishockeyvereine FASS Berlin und SCC Adler Berlin haben sich in ausführlichen Gesprächen auf eine langfristige Kooperation verständigt. Die Zusammenarbeit verfolgt das Ziel, die Standorte im Erika-Heß-Eisstadion und in der Eissporthalle Charlottenburg P09 zu stärken, Eiszeiten besser zu nutzen, den Nachwuchs weiter gemeinsam auszubauen und den Breiten- und Leistungssportgedanken im Berliner Eishockey voranzubringen und gemeinsam aufzuwerten.

Spielgemeinschaften werden die beiden Vereine zukünftig primär untereinander vereinbaren, um die beiden Nachwuchsabteilungen zu stärken und jedem Nachwuchsspieler den Spielbetrieb zu ermöglichen. Sportliche, transparente und faire Kommunikation ist den beiden Vereinen für Ihre Mitglieder sehr wichtig bei ihrer Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit, die vor uns liegt!


SOMMERCAMP VOM 02. BIS ZUM 07. AUGUST 2021

Die Rückmeldung zu den sportlichen und organisatorischen Aspekten ist durchweg positiv. 7 Trainer haben mit 47 Sportlern aus den Altersklassen U7-U9 und mit 65 Sportlern aus den Altersklassen U11-U17 intensiv trainiert. Die Trainer wurden von den Vereinen unentgeltlich gestellt. Ein Goalietrainer wurde auf Honorarbasis verpflichtet.

Die Teilnehmer kamen neben SCC Adler Berlin aus den Vereinen

Ø  Berliner Schlittschuhclub 

Ø  Eisbären Juniors Berlin 

Ø  FASS Berlin

Ø  OSC


Open Ice in den Herbstferien

Unter dem Motto OPEN ICE 2020: Intensivtraining im P09 haben die Adler in den Herbstferien 2020 intensiv mit den Blues und dem OSC kooperiert.
Wir erreichten auf diese Weise für alle Mannschaften und für die zwei Wochen der Ferien die Eiszeit und Trainingsintensität eines Eishockeycamps. Die sportlichen Leiter und Trainer hatten einen aufeinander abgestimmten Trainingsplan erarbeitet.

In der sportlichen Verantwortung wechselten sich die Headcoaches der Vereine ab. Wir bündelten so unsere Kräfte und stellten die dauerhafte Einhaltung der AHA-Regeln sicher.  Gemeinsam hatten wir so ein Konzept erarbeitet, dass den Kindern maximale Eiszeit bot, plus der Möglichkeit, sich trotz Corona und Reiseeinschränkungen in den Ferien sportlich weiterzuentwickeln.

Die ADLER haben gezeigt: Wir machen aus der Situation gemeinsam das Beste. Für einen starken Eishockey-Nachwuchs.